Rodenbach Red Tripel

Rodenbach Red Tripel

14,99 €

(100 ml = 2,00 €)
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager

Beschreibung

Rodenbach ist eine belgische Traditionsbrauerei aus dem westflämischen Roeselare, die 1821 gegründet wurde. Die Brauerei hat sich seit 1878 auf die flämische Bierspezialität "Flanders Red Ale" spezialisiert, für die sie eine weltweite Referenz geworden ist. Ähnlich wie Lambicbiere, reifen Flanders Red Ale in riesengroßen Eichenfässern, sogenannten "Foeders", von denen die Brauerei 294 in Besitz hat. Die ältesten gehen auf 1878 zurück. Ein Besuch der Brauerei wird wärmsten empfohlen, denn es gibt weltweit wohl keine Brauerei, die so anders ist wie Rodenbach. Das Fasslager wird von vielen als "Bierkathedrale" bezeichnet. Es gibt außerdem kaum ein Bier, das weltweite so viele Preise eingesammelt hat. Der renommierte Bierkritiker Michael Jackson nannte die Brauerei einst eine "nationale Kostbarkeit". Die Flanders Red Ale der 4 westflämischen Brauereien Rodenbach, Omer Vander Ghinste, Strubbe und Verhaeghe tragen das Label "anerkanntes Regionalprodukt". Seit 1998 gehört die Rodenbach Brauerei zur belgischen Palm Breweries, die 2016 wiederum von der holländischen Royal Swinkels Family Brewers aufgekauft wurde.


"Flanders Red Ale" (und in der Brauart das sehr ähnliche "Old Brown") ist eine Bierspezialität aus Westflandern. Dabei wird das ursprünglich obergärige Bier mit Milchsäurebakterien infiziert, wodurch das Bier einen säuerlichen Geschmack erhält. Die Gärung beträgt ca. 2 Jahre. Kommerzielle Varianten dieses Biers verschneiden junge (uninfizierte) mit alten Bieren.


Geschmacklich sind diese Biere sehr komplex und gewöhnungsbedürftig. Experimentierfreudige Biertrinker werden an diesen Bieren jedoch eine große Freude haben. Außerdem ist zu erwähnen, dass diese Biere aufgrund ihrer Säure die perfekten Begleiter zu Mahlzeiten sind.


Rodenbach Red Tripel ist das Jubiläumsbier zum 200-jährigen Bestehen der Brauerei und ist erst seit Oktober 2021 verfügbar. Es nimmt seine Inspiration aus der jahrhundertealten Tradition des Blendings eines Jungbiers (in diesem Fall ein Tripel) und einem 2 Jahre alten Rodenbach Sour Ale. Die für Rodenbach Biere sanft-saure Frische sorgt für ein erfrischendes, komplexes und gut durchtrinkbares Tripel. Sowohl die malzigen, die fruchtigen und die holzigen Aromen von der Fassreifung kommen in diesem Bier voll zur Geltung.


Ratebeer.com Wertung: -- / -- / ---
Stil: Flanders Red Ale, Tripel, Blend
Alkohol: 8,2%
Bitterkeit: ---
Erhältlich: 75 cl (Echtkorken)